Viele Menschen kennen ihren Stromverbrauch nicht

Deutschland diskutiert über steigende Strompreise und ist empört, aber eigentlich ist auch der Fakt empörend, dass viele Verbraucher ihre Energiekosten gar nicht kennen. Denn jeder einzelne Haushalt könnte Energiekosten sparen, wenn das Thema Energieversorgung und Anbieter jede Person interessieren würde. Laut Umfrage der Management- und Technologieberatung BearingPoint, haben viele Deutsche überhaupt keinen Bezug zu den Anbietern und der Energieversorgung, ein Thema was aber doch so wichtig wäre!

Nur die Hälfte der Energiekunden, so die Umfrage, kennen den eigenen monatlichen Energieverbrauch überhaupt nicht. Ein Viertel aller befragten Personen, kannte noch nicht einmal den monatlich gezahlten Abschlag. Da stellt sich natürlich die Frage, warum man sich dann überhaupt über die Erhöhung aufregt! Aber es geht noch schlimmer, denn jeder Zehnte der Befragten kannte noch nicht einmal den eigenen Stromanbieter. Von daher sollte man erst einmal bei sich anfangen, was verbraucht man im Monat an Strom, wie kann man Strom einsparen? Muss man bei dem eigenen Anbieter bleiben oder kann es nicht ein günstiger Anbieter sein, den man über den Stromtarifvergleich im Internet ausfindig machen kann! Man muss für den Vergleich nichts bezahlen, sondern kann ihn rund um die Uhr kostenlos nutzen. Macht man dies, kann man durch den Wechsle erheblich Geld einsparen. Nutzt man Hilfsgeräte für das Stromsparen, wie Zeitschaltuhren, Energiemesser, Energiesparlampen und vieles mehr, wird man zusätzlich noch Strom einsparen können. Man muss sich nur einmal informieren, was es nicht alles auf dem Markt gibt und dann kann das Geldsparen angegangen werden. Und so muss sich niemand über die hohen Strompreise aufregen. Denn auch wenn man es nicht gerne hört, man verschwendet recht viel Strom, obwohl man so leicht Geld sparen kann, wenn man nur auf das eigene Stromverhalten achten würde!



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse an. Die angegebene E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Bleiben Sie bei Ihren Kommentaren beim Thema und vor allen Dingen freundlich. Beleidigungen und SPAM-Postings in jeglicher Art und Weise, werden von uns kommentarlos gelöscht. Für Kritik und Anregungen geht es hier direkt zum Kontaktformular.