Strompreisentwicklung 2014 in Deutschland

Strom aus der Steckdose

Strompreisentwicklung 2014 in Deutschland

Rund 150 Stromanbieter haben in Deutschland bereits ihre visionären Preiserhöhungen für 2014 angekündigt. Ihre Kalkulationen sehen bis zu neun Prozent höhere Preise vor. Damit trifft es den Haushalt im Schnitt mit 100 Euro mehr auf der Abrechnung.

Die Zusammensetzung des Strompreises

Ganz besonders deutlich trifft es wohl im nächsten Jahr die Stromverbraucher in den Bundesländern Hessen und Thüringen. Als wesentlicher Faktor für die erheblichen Preiserhöhungen gilt die EEG-Umlage. Das sind die Abgabe aus dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) und die Umlage für abschaltbare Lasten, die die Konzerne natürlich über den Preis an ihre Kunden weitergeben. Der Strompreis setzt sich grundsätzlich aus drei Teilen zusammen. Dazu gehören der Staatsanteil, die Umlage und der durchschnittliche Strompreis.

Der Termin für die Bekanntgabe der Erhöhung

Dass die Konzerne pünktlich zu Weihnachten ihre schlechten Nachrichten an die Kunden versenden, ist kein Zufall. Die Versorger stehen in der Pflicht, ihre Preisveränderungen sechs Wochen vor Inkrafttreten ihren Kunden mitzuteilen. Wer seinen Preis also per Januar 2014 anpassen will, muss das auch jetzt ankündigen. Allerdings herrscht über den genauen Zeitpunkt immer noch ein gerüttelt Maß an juristischer Uneinigkeit.

Auch andere Anbieter erhöhen die Preise

Allem Anschein nach wird sich die Anzahl der Strompreiserhöher noch vergrößern. Im Internet gehen verschiedene Quellen davon aus, dass einige weitere Unternehmen bereits in den ersten Monaten des Jahres mit ihren Preiserhöhungen nachziehen werden. Einige Anbieter haben sogar angekündigt ihre Preise (wenigstens) zum Jahreswechsel stabil halten zu wollen.

Vertragsbindung und Sonderkündigungsrecht

Allerdings wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Auch hier nicht. Wer also in diesen Tagen einen Brief von seinem Stromanbieter über Preiserhöhungen erhält, ist nicht gezwungen, diese Anhebung einfach hinzunehmen. All Jene, die noch nie ihren Stromversorger gewechselt haben, können ohne Beachtung irgendwelcher Fristen den Grundversorger kündigen und zu einem günstigeren Anbieter wechseln. Dabei reicht es völlig, sich einen neuen Anbieter zu suchen. Der Neue kümmert sich dann gerne um die Formalitäten, die zu einem Wechsel gehören. Wer schon einmal gewechselt hat, steckt fast automatisch in einem Vertrag mit längerer Laufzeit und ist damit erst mal gebunden. Glücklicherweise gilt das alles bei Preiserhöhungen nicht mehr. Stattdessen steht den Kunden ein gesetzlich gesichertes Sonderkündigungsrecht zu. So steht es jedenfalls im Paragraf 5 der Stromversorgungsgrundverordnung. Trotzdem gilt es hier eine besondere Wachsamkeit zu haben. Die Kunden müssen schnell handeln, da innerhalb eines Monats gewechselt werden muss, sonst ist das alles nicht mehr wirksam. Die größte Auswahl beim Wechsel des Stromanbieters haben Haushalte in Bayern mit durchschnittlich 145 vor Ort verfügbaren Wettbewerbern. Auch in Thüringen (144), Brandenburg (141) und Sachsen (140) ist die Wettbewerbsdichte vergleichsweise hoch. In Hessen werben im Schnitt 125 Anbieter um Stromkunden.

Der Billigste muss nicht der Günstigste sein

Als Verbraucher sollten die betroffenen Kunden nicht ausschließlich nach dem Preis gehen. Insbesondere von Tarifen und Tarifpaketen mit Vorauskasse, rät der Verbraucherschutz dringend ab. Das gilt ebenfalls für feste Strommengen und Boniregelungen. Achtung auch vor Verträgen, die einen Preis garantieren. Das klingt zwar gut und überzeugend, schützt aber nicht real vor höheren Stromkosten. Das liegt einfach daran, dass die Garantie tatsächlich nur den Strompreis betrifft, nicht aber die Steuern und andere Faktoren des Preises. Nur dann, wenn Anbieter umfangreichere Preisgarantien für wenigstens zwölf Monate anbieten, frieren sie das aktuelle Preisniveau tatsächlich ein. Verbraucher sollten immer einen Strompreisvergleich durchführen.

Jetzt hier einen Strompreisvergleich durchführen

Wechseln Sie Jetzt! Mit unserem Top Strompreisvergleich!


kWh
Bis zu 600,- € sparen...
  • Über 900 Stromanbieter im Vergleich
  • Direkt wechseln - einfach, schnell und kostenlos
  • Keine Versorgungslücke



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse an. Die angegebene E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Bleiben Sie bei Ihren Kommentaren beim Thema und vor allen Dingen freundlich. Beleidigungen und SPAM-Postings in jeglicher Art und Weise, werden von uns kommentarlos gelöscht. Für Kritik und Anregungen geht es hier direkt zum Kontaktformular.