Spekulationen über EEG-Umlage

Nicht erst seit Fukushima wird Forschung mit erneuerbaren Energien betrieben. Seit einigen Jahren zahlen die deutschen Stromverbraucher einen Aufschlag für jede Kilowattstunde konsumierten Strom, um damit die Ökostromförderung zu unterstützen. Dieser Betrag wird jährlich erhöht, wie auch die Forschungen mit erneuerbaren Energien intensiviert wurden. Obwohl Angela Merkel noch im Juni meinte, dass sich der Aufschlag in Grenzen halten wird, sind viele Leute pessimistisch. Momentan beträgt die Zulage 3,53 Cent pro Kilowattstunde. Pessimisten gehen davon aus, dass sie auf über 4 Cent steigen wird.

Erhöhung der EEG-Umlage

Die Erinnerung an den Aufschlag von 72 Prozent von 2010 auf 2011 ist noch ganz frisch. Doch der Bund möchte nicht, dass die Erhöhung erneut so groß ausfällt. Im Rahmen der nahenden Energiewende ist tatsächlich davon auszugehen, dass der Anstieg beträchtlich sein wird, denn die Anstrengungen zur Unabhängigkeit von der Atomenergie müssen wachsen. Sonst kommt man im Jahre 2022, wenn das letzte AKW abgeschaltet wird, mit den vorhandenen Technologien und Ressourcen nicht klar.



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse an. Die angegebene E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Bleiben Sie bei Ihren Kommentaren beim Thema und vor allen Dingen freundlich. Beleidigungen und SPAM-Postings in jeglicher Art und Weise, werden von uns kommentarlos gelöscht. Für Kritik und Anregungen geht es hier direkt zum Kontaktformular.