Vor – und Nachteile vom Untertischgerät

Warmwasser Kleinspeicher

Vor – und Nachteile vom Untertischgerät

Vor – und Nachteile vom Untertischgerät

Dieses Thema könnte man theoretisch auf zwei Sätze begrenzen. Das Untertischgerät ist schnell und optimal auf seinen Nutzen ausgerichtet, um einige Liter heißes Wasser zu produzieren. Nachteile gibt es bei diesem Thema keine. Doch so banal, ist es denn noch nicht.

Der Durchlauferhitzer

Bei den Durchlauferhitzern gibt es eine beeindruckende Modellvielfalt. Dazu zählt auch das Untertischgerät, auf das die Armatur von oben kommend aufgeschraubt wird, im Gegensatz zum „Wandübergerät“. Das Gerät zur Warmwasser – Bereitung ist besonders praktisch unter Küchenspülen und Waschbecken auch im Sanitär – Bereich ohne direkte Zuleitung. Bei diesen klassischen Einsätzen ist das Untertischgerät nicht sichtbar montiert und trotzdem auch im Sanitärbereich leicht zugänglich. Das moderne und zeitgemäße Untertischgerät zur Warmwasser Bereitung ist mit einer passenden Spültisch- oder Waschtisch- Armatur für die Küche ausgestattet und hat eine spezielle Eindämmung des Kessels zur Wärmesicherung, das den Energieverlusten entgegen wirkt.

Das Gerät kommt in klassischer Weise mit einem Wasser Speicher von fünf Liter Fassungsvermögen und einer wählbaren Anschlussleistung vor. Ein Untertischgerät bietet sowohl im privaten als auch im gewerblichen Einsatz beste Verfügbarkeit für viele Liter warmes oder heißes Wasser. Lässt man sich ein solches Gerät liefern, so kommt es zumeist sicher verpackt in einem Karton beim Empfänger an. Auf dem Karton ist ein Bild des Inhaltes und allen nötigen Produktdetails und Herstellerinformationen. Damit ist genau beschrieben, was den Käufer im Inneren der Verpackung erwartet. Nach dem Öffnen dieser Umverpackung ist der Apparat selbst dann nochmals gut geschützt im Karton gelagert. Die Mischarmatur und die nötigen Montagekleinteile sind von Polystyrol umgeben oder mit einer Plastikfolie umhüllt sind.

Zur schnellen und problemlosen Selbst- Montage in der Küche gibt es neben einer gut beschriebenen Bedienungsanleitung eine entsprechende Schnellmontageskizze, die alle Arbeitsvorgänge detailliert, bebildert beschreibt. Damit ist die Montage auch für den Gelegenheitsheimwerker und auch für den Laien möglich. Dieser Kleinspeicher eignet sich hervorragend für den Anschluss an eine einzelne Entnahmestelle. Üblicherweise ist er innerhalb von maximal zwei Stunden montiert und einsatzfähig. Da die Temperatur dieser Geräte in der Küche stufenlos einstellbar ist, ist das bereits die erste Möglichkeit damit Strom zu sparen. Dabei kann unter den Gradeinstellungen von 39°, 45°, 55° und 65° beliebig oft gewählt werden. Die Geräteeinstellung sorgt dabei für eine konstante und maximale Auslauftemperatur die gerade bei einer Spüluntertischmontage sehr sinnvoll ist. Hier ist eine konstante Wasser -Temperatur von 45° eher zu hoch. Mit rund 39° ist der Abwasch dagegen zügig erledigt. Sollte dies im Falle von arg verschmutzen Material nicht passend sein, stellt man das Rad schnell höher und hat in kürzester Zeit die gewünschte höhere Temperatur.

Eines kann auch das beste Warmwassergerät nicht verhindern. Das ist der im Wasser befindliche Kalk. Auch an den Heizelementen dieser Geräte setzt sich der Kalk als Belag ab. Da steht die Warmwasserbereitung den Kaffee- und Waschmaschinen in nichts nach. Das Ärgerliche daran ist hierbei allerdings, das man das Untertischgerät als Laie nicht selbst entkalken kann. Dazu muss dann doch der Fachmann mit seinem Spezialwerkzeug aktiv werden. Vor dem Kauf eines Untertischgerätes kann man sich sicher bei den Gemeinden nach den Wasserwerten erkundigen. Es kommt auch auf die Güte oder den Grad deutscher Härte eines Wassers an. Weiß man den Härtegrad des Wassers, kann man mit einem Händler ganz anders reden und wird dahin gehend auch besser und konkreter beraten.

Energiekosten eines Untertischgerätes

Energie sparend und komfortabel sein, die Geräte sind es letztlich aber alle. Dabei ist es egal ob der Apparat als Übertischmontage oder Untertisch – Montagegerät gekauft wird. Wobei das Übertischgerät beim Kauf um wenige Euro teurer ist als das Untertischgerät. Die Vorteile beim Boiler sind, dass ständig eine gleichmäßig temperierte Wassermenge zur Verfügung steht. Nachteil ist jedoch, dass der Boiler diese auch permanent warm hält, was gerade bei großen Speichern hohe Kosten verursachen kann. Wenn der Speicher leer ist entstehen außerdem lange Wartezeiten, bis das Wasser wieder erhitzt wird. Lässt man z. B. einen Badewanne voll Wasser laufen, muss man ggf. warten, bis der Boiler wieder Wasser erwärmt hat, damit man z. B. das Geschirr spülen kann.

Informationen und eine konkrete Geräteauswahl sind auch im Internet in manchem Shop zu bekommen. Dort sind auch Videos zu empfehlen, die die Montage der Geräte im Detail aufzeigen. In diesen Shops lassen sich die Geräte auch direkt bestellen und kaufen. Dort werden neben der Untertischgeräte auch andere Artikel wie Armaturen usw. angeboten. Falls es Probleme mit der Anzeige geben solle, muss zumeist Javascript nachinstalliert werden. Sollte das Gerät mal defekt sein und kein Warmes Wasser mehr liefern, weil zum Beispiel kein Strom mehr im Gerät ist, reicht eine E-mail zur Servicefirma. Dabei ist es egal, wie viel Uhr es ist. Der Transport ist oft versandkostenfrei.

Ideal sind diese Geräte natürlich in der Küche unter der Spüle. Da reicht oft schon ein Besuch im Baumarkt, um einen Warmwasserspeicher vom namhaften Hersteller Stiebel Eltron zu bekommen. Das Installieren ist in der eigenen Wohnung grundsätzlich sehr einfach. Die Anschlüsse sind eindeutig gekennzeichnet. Besondere Hilfe bietet da im Internet so manches Forum.



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse an. Die angegebene E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Bleiben Sie bei Ihren Kommentaren beim Thema und vor allen Dingen freundlich. Beleidigungen und SPAM-Postings in jeglicher Art und Weise, werden von uns kommentarlos gelöscht. Für Kritik und Anregungen geht es hier direkt zum Kontaktformular.