Heizen mit Pellets

Holzpellets

Heizen mit Pellets

Macht heizen mit Pellets Sinn?

Die Preise, die für das Heizen mit Gasheizung, Öl oder Strom in Deutschland zu zahlen sind, kennen nicht erst seit dem Jahr 2014 nur eine einzige Richtung. Die Preise all dieser Produkte steigen nahezu stetig an. Das machen sie gemäß veröffentlichter Informationen mal mehr und mal etwas weniger. Gegen diese enormen Kosten kann man in Deutschland etwas tun und dann sogar noch kräftig sparen. Damit ist nicht das Drosseln der Heizung gemeint. Vielmehr hat die Allzweckwaffe gegen diese Kostenexplosion 2014 einen Namen: das Heizen mit Pellets nebst der Förderung der Pelletheizung.

Warum ist das so?

Holz ist wohl einer der vielseitigsten und wichtigsten Materialien der Welt. Es ist der bekannteste regenerative Brennstoff dieser Erde und ein unverzichtbarer Bestandteil des Ökosystems. Dazu kommt die Tatsache, dass Holz eine umweltfreundliche Verbrennung hat. Bäume benötigen nämlich, wie alle anderen Pflanzen auch, das Kohlendioxid (CO2) zum Wachsen und Gedeihen. Ohne dieses Gas gäbe es so gut wie gar keine Pflanzen auf der Welt, da praktisch das gesamte Ökosystem von diesem Gas abhängt. Beim Heizen mit Holz in der Heizung spricht man deswegen von einer ausgeglichenen CO2 Bilanz, weil bei seiner Verbrennung genauso viel CO2 frei wird, wie es zu seiner Entstehung benötigte. Das heißt, dass das Verbrennen von Holz in der Pelletheizung in keiner Weise am Treibhauseffekt beteiligt ist. Holz ist also nichts anderes als gespeicherte Sonnenenergie und seine Verbrennung CO2–neutral. Öl und Gas verhalten sich da vollkommen anders.

Was sind nun Holzpellets?

Holzpellets holen als Brennstoff ihre Energie aus dem Waldrestholz und Spänen sowie anderen unbehandelten „Abfallprodukten“ der Holzindustrie. Diese Träger der Energie werden unter hohem Druck zum Heizen erzeugt. Der ohnehin im Naturholz enthaltene Stoff Lignin funktioniert hier als natürliches Bindemittel und hält das Pellet als Energie – Paket in seiner gewollten Form. Da in Pellets kaum noch Feuchtigkeit ist, haben sie in ihrem gepressten Zustand einen äußerst hohen Heizwert, bei minimalen Emissionen aus der Heizung. Das ist auch der Grund dafür, dass nach der optimalen Verbrennung der Holzpellets so auffallend wenig Asche zurück bleibt. Da können in Summe auch Energieträger wie Öl und Gas nicht mithalten. Zu den Gewinnern der Pelletwärme zählt auch die Umwelt.

Zum Vergleich Pellets vs. Heizöl

Ein Kilogramm Pellets hat denselben Energiegehalt wie 0,5 l Heizöl. Es gibt dabei den schon erwähnten Unterschied, dass die Pellets CO2-neutral verbrennen, was man von Heizöl und einer Gasheizung nicht behaupten kann. Von den Kosten und der Umwelt mal ganz abgesehen …
Damit sind Pellets auch noch besser als Scheitholz.

Welche Pellet – Heizsysteme gibt es?

Pelletheizkessel können mit Holzpellets grundsätzlich als Einzelraumbeheizung arbeiten. Der Einsatz als Zentralheizung ist aber genauso gut möglich. Pellets-Einzelöfen oder Kaminöfen werden gern und häufig zur Einzelraumbeheizung benutzt, da die sichtbare Flamme des Kaminofens zusätzlichen Wohlfühl – Wohnkomfort liefert. Viele Öfen sind auch für eine Stückholz-Feuerung geeignet. Wer bereits auf regenerative und ökologisch verträgliche Energieformen wie Kollektoren setzt, kann Pelletöfen auch damit verbinden. So wird die Wärme – Technik mit Pelletheizung zu einer wertvollen Unterstützung einer vorhandenen Solar-Heizanlage. Da harmonieren die Techniken verschiedener Unternehmen erstaunlich gut miteinander.

Muss ich als Wärme – Verbraucher alles allein bezahlen?

Das ganze Gegenteil ist der Fall – Sparen, mit den richtigen Tipps, ist angesagt. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) veröffentlicht Informationen über die Zuschuss – Regelung. Es bezuschusst automatisch beschickte Anlagen als zentrale Heizungsanlagen mit Warmwasserbereitung bis 27 kW mit 1.500 Euro und von 28 bis 100 kW mit 55 Euro/kW, mindestens jedoch mit 1.500 Euro. Hierbei ist zum Erstaunen vieler Betreiber eine Kumulation mit Zuschüssen aus anderen öffentlichen Förderprogrammen bis zum Doppelten dieser Förderung zulässig! Machen Sie Gebrauch von diesem Recht. Das macht die Preise nochmals kleiner. Solche und weitere Informationen und diverse Tipps gibt es als Ratgeber auf einschlägigen Internetportalen und auf den Seiten der Hersteller und Unternehmen.

Die Romantik der Holzfeuerung einfangen

Vielleicht haben ja auch Sie bald die unnachahmliche Romantik des Kaminfeuers und die davon ausgehende behagliche Wärme im ganzen Haus. Die äußere Erscheinung rundet den Gesamteindruck mit modernem Design und der innovativen Technik der Hersteller bis zur Wohnvollkommenheit ab. Das sind Produkte der Heiztechnik von rustikaler oder auch schlichter Eleganz und exzellentem Service. Die Wartung hat bei den Pelletheizungen einen minimalen Aufwand. Im Ergebnis hat man damit auch noch in Jahren eine hervorragende Heizung zu günstigen Heizkosten.

Fall Sie trotzdem lieber bei der Gasheizung bleiben möchten, dann machen Sie zumindest einen Gaspreisvergleich um den für Sie günstigsten Anbieter zu ermitteln.

Wechseln Sie Jetzt! Mit unserem Top Gaspreisvergleich!


kWh
Bis zu 900,- € sparen...
  • Über 700 Gasanbieter im Vergleich
  • Direkt wechseln - einfach, schnell und kostenlos
  • Keine Versorgungslücke



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse an. Die angegebene E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Bleiben Sie bei Ihren Kommentaren beim Thema und vor allen Dingen freundlich. Beleidigungen und SPAM-Postings in jeglicher Art und Weise, werden von uns kommentarlos gelöscht. Für Kritik und Anregungen geht es hier direkt zum Kontaktformular.