Deutsche Haushalte haben beim Anbieterwechsel noch immer Zweifel

Man mag es kaum glauben, nun dauert es nicht mehr lange und die Strompreise steigen. Aber doch gibt es immer noch genügend Haushalte, die einfach Befürchtungen haben und deshalb den Anbieter nicht wechseln und lieber die hohen Kosten in Kauf nehmen. Das ist aber natürlich absolut falsch, aber ein Ergebnis von „infas Energiemarktmonitors“. Die meisten Menschen haben Angst davor, dass der Wechsel nicht reibungslos ablaufen könnte oder aber, dass sie ohne Strom dastehen, falls die Anbieter in die Pleite gehen sollten. Alles unbegründet, wenn man sich mit der Thematik nur ein wenig auseinandersetzt. Denn es gibt den Grundversorger, der den Nutzer weiterhin versorgen würde, wenn der neue Anbieter Insolvent sein sollte. Ebenso muss man sich keinerlei Gedanken bei dem Wechsel machen, man kann nicht ohne Strom leben, so lange man die Stromkosten zahlt, wird man auch immer versorgt bleiben! Von daher sollte man bloß nicht auf den Wechsel verzichten, da doch die Strompreise flächendeckend um ca. 12 Prozent steigen.

Man sollte jetzt noch schnell handeln und das am besten über den Strompreisvergleich, den man kostenlos im Internet nutzen kann und das rund um die Uhr. Niemand muss die teuren Stromkosten hinnehmen, es gibt immer wieder Alternativen. Man wird durch den Wechsel nicht die steigenden Strompreise bemerken und dazu noch mehr Geld einsparen können. Wer kann denn wirklich auf diese Einsparungen verzichten?



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse an. Die angegebene E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Bleiben Sie bei Ihren Kommentaren beim Thema und vor allen Dingen freundlich. Beleidigungen und SPAM-Postings in jeglicher Art und Weise, werden von uns kommentarlos gelöscht. Für Kritik und Anregungen geht es hier direkt zum Kontaktformular.